visit facebook visit instagram

Starker Auftakt für die U13

Am 28.09. war es wieder soweit: Die Verbandsligen laufen wieder an und die U13 startet als

erste Jugend in die neue Saison. Die Jugend der Grizzlies geht mit dem SV Nordheim

sowie neuerdings dem ESV Ingolstadt als SG Donau Floorball Nordheim/ Ingolstadt an den

Start. Die U13 gastierte zum ersten Spieltag bei den PSV Wikingern München.

Das Team um die Trainer Johannes Schönmeier und Kevin Kleber ( aus Nordheim noch:

Marcus Neumeyer und Franz Knaus) erwartete im ersten Spiel des Tages der Liganeuling

TSV Rapid Vilsheim. Obwohl es für Vilsheim die erste Saison auf Ligabetriebsbasis ist, war

die Anweisung klar diesen Gegner auf keinen Fall zu unterschätzen. Die Coaches konnten dabei

auch mit 11 Feldspielern und 2 Goalies fast aus dem Vollen schöpfen. Der Start der Partie verlief

erfolgreich: Nach gerade einmal 9 Sekunden ging die U13 durch Robin Knaul mit 1:0 in Führung.

Die Jungs ließen Vilsheim nicht wirklich ins Spiel kommen, schafften ers aber nicht ihre Über-

legenheit in Tore umzusetzen. Nach 7 Minuten stand es nur 4:0 (Torschützen: Nico Willkomm,

Finn Ernst, Robin Knaul). Eine kleine Unaufmerksamkeit in der Defensive ermöglichte Vilsheim

in der 10.Minute den Anschlusstreffer zum 4:1. Die U13 aber antwortete prompt mit drei schnellen

Treffern und baute die Führung auf 7:1 aus (Torschützen: Jonas Knaus, Lasse Waffler, Robin

Knaul). Kurz vor Ende der 1.Hälfte erhöhte Nico Willkomm zur 8:1 Pausenführung. Außer der

Chancenverwertung und dem Zusammenspiel in den Reihen gab es von den Coaches zur Pause

nichts zu bemängeln.

Die U13 hatte zu Beginn der 2.Hälfte wieder mehr Spielanteile, scheiterte jedoch einige Male am

Torhüter oder mehrmals an der Latte. Vilsheim gelang in der 5.Minute der Treffer zum 8:2. Und

wie beim letzten Mal fungierte dieser Treffer als Initialzündung. Binnen der nächsten zwei

Spielminuten erhöhte die U13 auf 13:2 (Torschützen: Jonas Knaus [2], Robin Knaul, Tim Rossié).

Trotz des deutlichen Zwischenstandes kämpfte Vilsheim weiter. So viel wenig später das 13:3.

Was sich an dem Spiel erkennen lassen konnte: Die Mannschaft konnte auf Gegentore exzellent

antworten. Es dauerte erneut nur zwei Minuten da stand es 15:3 (Torschützen: Tim Kuhn, Jonas

Knaus). Das Spiel plätscherte dem Ende entgegen, beide Mannschaften ließen es im Hinblick auf

die nächsten Partien ein wenig ruhiger angehen. Durch eine schöne Kombination fiel in der

12.Minute das 16:3 durch Finn Ernst. Vilsheim antwortete aber nach gerade mal 18 Sekunden mit

dem 16:4. Tim Rossié schaffte es erneut in der 13.Minute durch eine schöne Passstaffette auf 17:4

zu stellen. Nico Willkomm setzte 45 Sekunden vor Ende der Partie mit seinem Tor zum 18:4 den

Schlusspunkt.

Torschützen: Robin Knaul [4] , Jonas Knaus [4] , Nico Willkomm [4], Finn Ernst [2] , Tim

Rossié [2], Tim Kuhn, Lasse Waffler

Im zweiten Spiel bekam man es mit dem Gastgeber PSV Wikinger München zu tun. Im Gegensatz

zum ersten Spiel verstand man es nun auch seine Gelegenheiten eiskalt auszunutzen. So stand

bereits nach 120 Sekunden für die U13 ein 5:0 auf der Anzeigetafel (Torschützen: Tim Rossié [2],

Robin Knaul, Adam Izakovic, Nico Willkomm). Insgesamt dominierte die U13 diese Partie und

spielte sich Chance um Chance heraus. Doch schien es so, als ob man die Effektivität gefunden

hätte, so dauerte es erst 2 Minuten ehe Finn Ernst das 6:0 markierte. Die Partie gönnte sich eine

kleine Verschnaufpause ehe Leonard Riegg in der 9.Minute auf 7:0 erhöhte. Die Wikinger kamen

ebenfalls zur ihren Gelegenheiten, scheiterten aber oftmals am gut aufgelegten Felix Schröppel

und hatten dann im Anschluss Pech. Einen Schuss aus dem Mittelfeld lenkte ein Münchner ins

eigene Tor. Die Antwort folgte aber sofort nach dem Bully: 9 Sekunden nach dem 8:0 gelang

das 1:8 aus Münchner Sicht. Doch nur eine Minute später traf Adam Izakovic zur 9:1

Pausenführung.

Es galt nun in der zweiten Hälfte in einem sehr offensiven Spiel beider Mannschaften ein wenig

unseren Goalie zu entlasten und nun nochmal effektiver vor dem Tor zu werden. Letzteres gelang

schon mal gut. Nach 59 Sekunden in der 2.Hälfte stand es 11:1 (Torschützen: Robin Knaul , Tim

Rossié). München gab nicht auf und spielte sich ein paar gute Gelegenheiten raus, die wiederrum

Felix Schröppel und die Defensive gut vereitelten. In der 4.Minute gelang München per Doppel-

schlag das 11:2 und 11:3. Doch erneut antwortete die U13 umgehend. Jonas Knaus, ein Eigentor

und Finn Ernst stellten auf 14:3. Den Wikinger gelang noch in der 8.Minute das 14:4, aber wie

so oft hatte die U13 einen Konter parat – und wie ! Innerhalb von 120 Sekunden erhöhte die U13

mit teils anschaulichen Kombinationen auf 19:4 (Torschützen: Lasse Waffler, Tim Rossié, Robin

Knaul, Adam Izakovic [2]). Das Spiel beruhigte sich ein wenig. In Minute 14 gelang der U13

das 20:4 durch Lasse Waffler bevor es 30 Sekunden später zu einem unschönem Moment kam.

Bei 13:56 gelang Tim Rossié das 21:4, jedoch kam kurz zuvor der Schläger eines Münchners

in Richtung Ball geflogen. Die fällige 5 Minuten Strafe nutzte die U13 drei Sekunden vor

Schluss zum 22:4 Endstand. Einen Schuss von der Seite lenkte ein Münchner zum dritten Mal in

dem Spiel ins eigene Netz.

Torschützen: Tim Rossié [5], Adam Izakovic [4], Robin Knaul [3], Finn Ernst [2], Lasse Waffler

[2], Nico Willkomm, Leonard Riegg, Jonas Knaus

Insgesamt lässt sich als Fazit ziehen: Saisonauftakt geglückt, 6 Punkte eingefahren. Die U13

belegt nach dem ersten Spieltag punktgleich mit den VfL Red Hocks Kaufering aber aufgrund

des etwas schlechteren Torverhältnisses Platz 2. Gefolgt von Stern München I (6 Punkte) und

den Sportfreunden Puchheim (6 Punkte).

Am nächsten Spieltag (12.10.) erwartet die U13 in Puchheim zwei Spitzenspiele. Im ersten Spiel

trifft man dabei auf den Ligaprimus aus Kaufering, im zweiten Spiel auf den amtierenden

bayerischen, süddeutschen und deutschen Meister Stern München I.

Kader 1. Spieltag SG Donau Floorball Nordheim/Ingolstadt:

1 Felix Schröppel [G]

51 Lukas Ignatzek [G]

5 Simon Demmel

6 Jonas Knaus

8 Robin Knaul

10 Adam Izakovic

19 Tim Rossié [C]

28 Leonard Riegg

32 Tim Kuhn

33 Lasse Waffler

44 Finn Ernst

91 Jakob Neumeyer

97 Nico Willkomm

Coach Johannes Schönmeier

Coach Kevin Kleber

Coach Marcus Neumeyer

Coach Franz Knaus

Betreuer Felix Melchior

Details

Veranstaltungsort

München, Postsportpark

Datum

28.09.2019

Betroffenes Team

U13

Zurück zu allen News